Concept Cartoons - Allgemeine Bausteine


 

 

Baustein A: Concept Cartoon erschließen lassen

 

 

Baustein B: Schülervorstellungen erheben

 

 

Baustein C: Follow-Up-Aktivitäten planen

 

Follow-Up-Aktivitäten sind weiterführende Aktivitäten, die über das jeweilige Concept Cartoon hinausführen und die darin angelegten konzeptionellen Vorstellungen anhand eines Fallbeispiels vertiefen. Schüler*innen sollen dadurch die Möglichkeit erhalten, Anregungen bzw. Einsichten zu gewinnen, die sie wiederum auf das Concept Cartoon rückbeziehen und damit das entsprechende thematisierte Konzept je selbst weiter ausdifferenzieren.

 

Schritt 1:  Aufgreifen a) der Fragestellung (Leitfrage des Concept Cartoons) und b) der konzeptionellen Vorstellungen der Figuren aus dem Concept Cartoon als Lernanlass

 

Schritt 2:  Auswahl von geeignetem Material (z.B. Bildquellen, Darstellungen aus einem Sachbuch usw.) entsprechend der gewählten thematischen Schwerpunktsetzung

 

Schritt 3:  Kritische Beschäftigung der Schüler*innen mit den ausgewählten Materialien, um sich anschließend mit der Leitfrage des konkreten Concept Cartoons erneut auseinanderzusetzen, die dortigen Aussagen zu überprüfen bzw. sich der wissenschaftsorientierten Antwort anzunähern.

 

Man könnte die Methode auch eingeschränkt auf eine Aussage anwenden: So könnte beispielsweise das im Concept Cartoon formulierte „Fehlkonzept“, dass historische Quellen nichts zum Verständnis über die Vergangenheit beitragen könnten, anhand eines konkreten Fallbeispiels überprüft werden. Entlang ausgewählter historischer Quellen (z.B. Bildquellen oder Schriftquellen) arbeiten Schüler_innen entsprechend der historischen Methode kritisch an einer Re-Konstruktion der Vergangenheit. Ziel ist es, dass eine anschließende Beurteilung (hier: Falsifikation) der Aussage aus dem Concept Cartoon durch die Schüler_innen möglich wird: Quellen können – mit allen Einschränkungen – zum besseren Verständnis über die Vergangenheit beitragen. Dabei handelt es sich um eine Möglichkeit der Gestaltung von Follow-Up-Aktivitäten unter vielen anderen.

Abschließend sei darüber hinaus darauf hingewiesen, dass die Follow-Up-Aktivität bezogen auf eine im Concept Cartoon aufgeworfene Leitfrage auch als einführende Prä-Aktivität einsetzbar ist.