Concept Cartoons - Beispiel für die Praxis


 

 

 

Wie lange dauert ein Jahrhundert?

 

„Zeit“ als fachspezifisches Konzept des historischen Lernens kann auf drei Ebenen wahrgenommen und im Verständnis der Schüler_innen auf- und ausgebaut werden:

(a) Zeitpunkte (z.B. ein konkretes Datum oder ein Ereignis), (b) Zeiteinteilungen (Jahre, Jahrhunderte, Epochen etc.), (c) Zeitverläufe (Aufstieg, Fall, Kontinuum, Bruch etc.).

Die Beschäftigung mit „Zeit“ als zentrale Kategorie des Historischen wird oftmals in ihrer expliziten Behandlung vernachlässigt. Gerade von der Grundschule kommende Schüler_innen sind stark in einem zyklischen Zeitverständnis verhaftet, in dem wiederkehrende und eben zirkulär gedachte Zeitvorstellungen dominieren. Dabei ist an die wiederkehrenden Jahreszeiten, den religiösen oder weltlichen Jahresfestkreis o.ä. zu denken. Lineare Zeitvorstellungen sind dabei oft weniger stark ausgeprägt. Diese werden aber für historisches Denken grundlegend benötigt. Das hier vorgestellte Concept Cartoon kann als Impuls gedacht werden, um mit den Schüler_innen in einen Dialog über Zeitvorstellungen und ihre Strukturierungen, im Sinn des historischen Lernens, zu treten...

 

[Das gesamte Unterrichtsbeispiel finden Sie im folgenden Download.]

 

Download
Bsp_Jahrhundert.pdf
Adobe Acrobat Dokument 581.7 KB