Erinnerungskultur in Salzburg

Erinnerungskultur in Salzburg - Zum Umgang mit Denkmälern im schulischen Kontext

 

 

 

In einem empirischen Forschungs- und Entwicklungsprojekt werden Lehrer*innen und Schüler*innen hinsichtlich ihres derzeitigen Umgangs mit Denkmälern und Mahnmälern im Zusammenhang mit dem Nationalsozialismus/ Holocaust befragt.

 

 

Leiter: Dr. Heinrich Ammerer/ Prof. Dr. habil. Christoph Kühberger

 

 

Mitarbeit: Dr. Herbert Neureiter, Mag. Wolfgang Buchberger, Mag.a Rosa Lohfeyer

 

 

Veröffentlichungen:

 

Kühberger, Christoph/ Neureiter, Herbert: Zum Umgang mit Nationalsozialismus, Holocaust und Erinnerungskultur. Eine quantitative Untersuchung bei Lernenden und Lehrenden an Salzburger Schulen aus geschichtsdidaktischer Perspektive. Schwalbach/ Ts. 2017.

 

 

 

Ammerer, Heinrich (Hg.): Nationalsozialismus und Holocaust im Geschichtsunterricht. (= Historische Sozialkunde 3/2016). Wien 2016.

 

 

 

Ammerer, Heinrich/ Kühberger, Christoph: Wie stehen Salzburger PflichtschülerInnen zu Nationalsozialismus, Holocaust, Erinnerungskultur und den Mahnmalen in der Stadt Salzburg? In: Historische Sozialkunde 3/2016, 4-10.

 

 

 

Kühberger, Christoph: Teaching the Holocaust and National Socialism in Austria. Politics of Memory, History Classes and Empirical Insights. In: Holocaust Studies.  A Journal of Culture and History.23/2017/3. Link